Berufsunfähigkeit

Nichts ist so wertvoll wie die eigene Arbeitskraft. Oft scheiden Berufstätige vorzeitig aus dem Berufsleben aus, da körperliche Arbeit den Organismus auf Dauer schwer belasten kann. Daneben lauern auch im Alltag Gefahren, die aus einem erfolgreichen Berufsleben schnell einen Problemfall werden lassen. Wie schnell die Diagnose „berufsunfähig“ eintreffen kann, zeigt ein Blick auf die Statistik. Im Schnitt betrifft eine Berufsunfähigkeit jeden vierten Bundesbürger. Die gesetzlichen Versicherungen sind in diesem Fall meist nicht so leistungsfähig, wie häufig gedacht. Daher hilft nur Eigeninitiative in Form einer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

An der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung führt schlicht und einfach kein Weg vorbei. Hier sind sich Versicherungswirtschaft, Analysehäuser, Medien und Verbraucherschützer einig. Was aber, wenn sich herausstellt, dass Sie sich den Beitrag überhaupt nicht leisten können, oder Ihnen der Versicherer aufgrund Ihres Berufes oder Vorerkrankungen den Zutritt ins Versichertenkollektiv verwehrt?! Aus diesem Grund gibt es Alternativen, die unterschiedliche Leistungsniveaus und vereinfachte Gesundheitsprüfung bieten.

Hierzu zählen die: